… ich bin da!

Yves im Krankenhaus Wolfratshausen

Yves im Krankenhaus Wolfratshausen

Heute um 11:00 Uhr habe ich im Krankenhaus von Wolfratshausen das Licht der Welt erblickt.

Nach 3,5 Stunden harter Arbeit für mich und meine Mama war es geschafft und ich durfte mich zum ersten Mal in ihre Arme Kuscheln. Papa hat ganz viel mitgeholfen bei der Geburt und ich bin mir sicher, dass es ohne seine Hilfe nicht so schnell und reibungslos gelaufen wäre.

Kaum dass ich aus dem Bauch rausgeschlüpft war, gab mir die Hebamme Frau Wirt einen sanften Klaps und ich brüllte sie auch gleich an deswegen. Frechheit! Da kommt man aus der wohligen Wärme durch diesen engen Tunnel gequetscht und dann noch einen Klaps!

Nachdem Papa die Nabelschnur durchgeschnitten hatte, wurde ich vermessen und gewogen und dann hat mich Frau Wirt zum Glück gleich wieder in ein warmes Tuch gewickelt und mich zurück zu Mama kuscheln lassen. Mit immerhin 50 cm Länge und einem Kampfgewicht von 3110g bei einem Kopfumfang von 35 cm bin ich ein stattliches Kerlchen. Obwohl ich laut dem Herrn Doktor erst am 22. Juli 2005 hätte zur Welt kommen sollen, habe ich mir aber genau den richtigen Zeitpunkt ausgesucht – der Herr Doktor hatte sich nämlich verrechnet! Ich war schon total fertig und bereit, mir die Welt ausserhalb von Mamas Bauch anzusehen.

Mama und Papa haben zwar ein kleines bisschen geweint, als ich da war, aber ich glaub, das war, weil sie genau wie ich überglücklich waren, dass alles gut gegangen ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.