Bei der 1. Mai Feier

Mjam - Salsiccia Brötchen schmecken super!

In der Toskana wird der 1. Mai etwas anders gefeiert, als bei uns 😉

Da gibt es zum Beispiel in dem Dorf, wo die Nonna und ihre Familie wohnen, ein grosses Fest mit jeder Menge Spielen für die Kinder, einer Tombola, einem Gewinnspiel und sogar einer Band 😎

Eines der Spiele war besonders lustig: Da werden Blumentöpfe mit Bonbons gefüllt und ein Zettel mit einem Gewinn draufgeschrieben wird mit reingepackt. Dann wird der Blumentopf mit einer Plastikfolie oben verschlossen und an einem Seil, das in ca. 3 Metern Höhe über den Platz gespannt ist, befestigt.

Die Teilnehmer melden sich dann freiwillig und einer nach dem Anderen kommt zum Zug.

Das geht so:Der/Die Teilnehmer/in stellt sich ca. 3 – 4 Meter vom Seil entfernt auf und bekommt einen langen Stock und einen Baumwollsack über den Kopf gezogen. Dann läuft er/sie langsam los und hört dabei auf Kommandos der Umstehenden, die ihn/sie in Richtung der Blumentöpfe lotsen (oder auch nicht 🙂 ). Irgendwann schreien alle “BUSSA!”, was soviel heisst, wie “Hau zu” und der/die Teilnehmer/in holt aus und haut einmal mit dem langen Stock, in der Hoffnung, den Topf zu treffen und zu zerschlagen.

Wenn der Stock auf dem Boden aufschlägt, ohne dass was getroffen wurde, kommt der/die nächste zum Zug.

Falls der Blumentopf getroffen wurde und zerscherbelt ist, prasseln alle Bonbons zu Boden und die Kinder laufen hin, um die Bonbons einzusammeln. Der Zettel mit dem Gewinn wird an den/die Teilnehmer/in, die den Topf getroffen hat, übergeben und er/sie darf sich seinen/ihren Gewinn abholen.

Während des ganzen Spiels herrscht ein heilloses Durcheinander und ein Geschrei und wir haben uns fast weggeschmissen beim Zusehen, da die Teilnehmer das ganze doch scheinbar ziemlich ernst nahmen und richtige Strategien entwickelten 🙂

Davon könnte ich noch jede Menge Essen :-)

Die Gewinne bei allen Spielen waren meist Naturalien, wie z.B. mehrere Flaschen Wein, Pecorino Käse oder Capocollo (eine Schweinewurst).

Bei der Tombola aber gab es sogar ein Fahrrad zu gewinnnen.

Leider haben Mama und Papa nix gewonnen, aber es hat super viel Spass gemacht 🙂

Das Wetter war zwar nicht so super, aber das hat der Stimmung keinen Abbruch getan 🙂

Ich durfte zum ersten Mal Brötchen mit Salsiccie probieren. Das sind super leckere Italienische Würste..

Mjam… davon hätte ich noch jede Menge verdrücken können 🙂

Könnt Ihr Euch vorstellen, dass bei der Feier alle Getränke – inklusive Wein – umsonst waren?

2 thoughts on “Bei der 1. Mai Feier

  1. Pingback: Yves Straten » Blog Archive » Bei der Festa in Nonnas Heimatort

  2. Pingback: An der Feier zu Ehren der Maria von Camporsevoli. | Yves Straten aka Fonzie

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.