Ein Krümel im Theater

Ich entspanne mich auf einer Bank

Nach dem Spielplatzbesuch hab ich mich erstmal ein wenig auf einer Bank entspannt. Kein Wunder – bei der Wärme so rumzuwuzzeln strengt ganz schön an 😉

Die super Aussicht aus Orvieto

Die Aussicht von da oben war wirklich atemberaubend schön!

Die Kirche sieht wunderschön aus

Dann ging’s weiter zu einer schönen Kirche deren Namen ich leider nicht mehr weiss. (Kein Wunder – in Orvieto gibt es dermassen viele Kirchen 😉 ). Da haben Mama, Papa und ich für uns und für unsere Freunde, Verwandten und Bekannten ein Kerzchen angezündet.

Das Theater von Orvieto

Dann kam der Höhepunkt: Das Teatro Mancinelli! Das kann man tagsüber besichtigen.

Eine tolle Lampe haben die…

Das sah echt super schön aus! Vorallem hatten die wunderschöne Zeichnungen an der Decke und eine coole Lampe! Die hätt ich gern mal aus- und angeknipst 😉

** Anm. von Mama: Ihr müsst wissen, dass Yves die Angewohnheit hat, jede Lampe, die er findet, mindestens ein paar Mal an- und auszuknipsen 😉 **

Da staunt ein Krümel

Zur Feier des Tages durfte ich kleiner Krümel sogar in einer Loge platznehmen 🙂

Alles mit Gold verziert

Die war runderhum verziert und sogar mit gold dekoriert.

Kuckuck :-)

Ich konnte es mir natürlich nicht nehmen lassen, noch ein paar Faxen zu machen 😉

Mit dem Buggy hoch ins Foyer

Dann gings mitsamt Buggy hoch in die erste Etage, wo sich das Foyer befindet. Mir war auf dem Weg hoch etwas mulmig. Die Stufen, über die mich Mama hochzog waren doch etwas steil…

sieht das nicht toll aus?

Der Weg hatte sich aber auf jeden Fall gelohnt! Das Foyer sah prächtig aus, findet Ihr nicht?

Super Farben haben die an den Wänden

Jeder Raum wurde von anderen, kräftigen Farben dominiert. Es sah wirklich super aus. Mama und Papa sagten, es wäre haarscharf am Kitsch vorbei!

Da steht sogar ein Flügel rum

Oben stand sogar ein Flügel, auf dem ich zu gern mal gespielt hätte. (Ihr wisst doch – ich spiele so gern Klavier 😉 ) Mama und Papa sagten aber, dass ich das besser lassen soll 😉

und wieder runter :-)

Auf dem Weg wieder nach unten hab ich dann jede Scheu verloren. Ich wusste ja schon, wo’s langgeht und hab jede Menge Faxen gemacht im Buggy 🙂

One thought on “Ein Krümel im Theater

  1. Pingback: Yves Straten » Blog Archive » Zwischenfall im Theater Signorelli

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.