Ein langer Spaziergang mit Susi

Die Pferde von Jaggl

Heute haben Mama und ich die Susi, das ist die Beagle – Hündin von Tante Gitti, zum Spazieren mitgenommen. Ich mag Hunde doch total und da es der armen Tante Gitti nicht so gut ging, haben Mama und ich gefragt, ob wir die Susi spazieren führen können 🙂

Susi und ich fanden es genial 🙂 Mama hat mich in den Kinderwagen gepackt, da Krümel und Hund doch etwas viel gewesen wären. Ich hatte nix dagegen und so konnte unser Spaziergang losgehen 🙂

Mei, sind die gewachsen

Wir sind bis zu den Pferden vom Jaggl spaziert. Die hatten wir hier schon mal besucht – Ihr erinnert Euch vielleicht. Auch diesmal war Mama wieder baff, wie die zwei gewachsen waren. Aus den Fohlen von damals waren zwei wunderschöne und stattliche Haflinger – Hengste geworden.

Susi und ich haben jede Menge Spass mit den Pferden

Als wir neben der Weide der Pferde vorbeispazierten, kamen die zwei neben uns her getrottet und als ich Mama sagte, sie soll schneller laufen, legten auch die Pferde einen Zahn zu und galloppierten neben uns her. Das hat super Spass gemacht 🙂

Susi fand’s glaubich auch genial 🙂

Die Kapelle liegt in der Sonne

So viel Rumgerenne hat Mama und Susi aber dann ganz schön geschlaucht und so beschossen wir, uns auf dem Heimweg zu machen. Ok – mir hat halt einmal neben den Pferden flitzen nicht gereicht 😉

Auf dem Rückweg kamen dann an der kleinen Kapelle in Dettenhausen vorbei. Wie immer war das einer der wenigen Flecken, die bereits in der Sonne lagen, während der Rest der Landschaft noch von Nebel bedeckt war.

Ich mache Faxen in meinem Kinderwagen

Während des Heimwegs hab ich dann noch jede Menge Faxen gemacht in meinem Kinderwagen. Ich war ja noch top fit 🙂

So hab ich auch wie ein wilder erzählt, doch leider ist Mama scheinbar des “Fonsinischen” nicht mächtig – sie hat überhaupt nix verstanden 😉

Wenn Ihr hören möchtet, was ich so gebrabbelt habe, könnt ihr das hier:

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.