Super leckere Ricotta Rezepte

Im Ricotta-Himmel

Was ich ganz vergessen hatte, zu erzählen: Bei unserem Besuch auf dem Podere mit dem Käse haben wir von den Besitzern, die inzwischen gute Freunde von uns geworden sind, einen super grossen Kübel frischen Ricotta di Pecora (aus Schafsmilch) bekommen.

Als wir am Abend daheim ankamen, machte Nonna daraus eine super leckere Pasta:

Pasta alla ricotta:
Man nehme für
300g Nudeln (am besten kurze wie Penne oder Rigatoni)
500g Ricotta
etwas Salz

Die Nudeln kocht man ganz normal im gesalzenen Wasser. Währenddessen rührt man die Ricotta kräftig, dass sie cremig wird und salzt sie ordentlich. Dann gibt man die gekochten Nudeln in die Ricotta und serviert das ganze sofort.

Lustig war, dass unsere sardischen Freunde vom Podere uns genau dieses Rezept empfohlen hatten 🙂

Nonna hat auch einen Teil Ricotta für den nächsten Tag aufgehoben, da sie einen super leckeren dolce (Dessert) backen wollte.

Dolce alla ricotta:
Man nehme:
(Falls man einen grossen Backofen hat)
3 Eier
300 g Ricotta
300 g Zucker
300 g Mehl
Die abgeriebene Schale einer Zitrone

Wenn man einen kleineren Backofen hat, wie z.B. die Nonna, passt man die Zutaten einfach an.
Das ganze wird gut durchgemischt, in eine Form gegossen und im Ofen gebacken, bis es eine leichte braune Kruste hat.
(Nonna konnte uns die genaue Backzeit nicht sagen, da sie immer Pi mal Daumen bäckt)

Sowohl die Nudeln als auch der Kuchen waren suuuuper lecker und wir können Euch die Rezepte nur wärmstens empfehlen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.