An der Isar beim Planschen

Unsere Kiesbank an der Isar

Wie schon gestern war heute ein super schöner, warmer Tag und so haben Mama, Papa und ich beschlossen, auch heute nochmal an die Isar zu fahren.

So haben wir unsere Sachen gepackt und sind aufgebrochen. Um auf unsere Kiesbank zu kommen, mussten wir zwar durch ganz schön tiefes Wasser waten, aber zum Glück ging es Mama nur bis zu den Knien und sie hat mich auf ihren Schultern transportiert, während Papa unsere “Ausrüstung” getragen hat 🙂

Der Fluss hat ganz schön Strömung

Auf der anderen Seite der Kiesbank ist der Fluss erst ganz flach, aber wenn man weiter reingeht, hat er ganz schön dolle Strömung. Darum haben Mama, Papa und ich damit begonnen, einen Damm zu bauen, um somit für mich und eventuelle andere Krümel-Badegäste eine Grenze zu ziehen und ein kleines, ruhiges Becken zu schaffen, wo nix passieren kann.

Ich spiele mit meinem Eimer

Ich hab auch fleissig mitgeholfen 🙂 Hab immer wieder mein Eimerchen mit Steinen gefüllt und sie mit auf den Damm geschüttet 🙂 Das hat super Spass gemacht 🙂

Zum Baden war mir das Wasser eh noch zu kalt.

One thought on “An der Isar beim Planschen

  1. Pingback: Yves Straten » Blog Archive » Nochmal an der Isar

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.