Ein Kurzbesuch bei Frau Rossi

Wunderschönes Sommerwetter in der Toskana

Nachdem ich am Freitag beim Papa im Büro vorbeigeschaut hatte, waren wir nach Italien aufgebrochen, um unsere Freunde zu besuchen. Zum Glück wurde bereits bei unserer Abreise in Deutschland das Wetter endlich sommerlich, nachdem es die letzten Tage doch ganz schön bescheiden gewesen war.

Es wurde auf dem ganzen Weg immer wärmer, obwohl wir erst in der Nacht ankamen 🙂
Und am nächsten Morgen erwartete uns ein strahlend blauer Himmel und wunderschönstes Sommerwetter 😎

Frau Rossi ist super nett

Als allererstes hatten wir noch eine Kleinigkeit zu erledigen:

Ihr erinnert Euch bestimmt noch an Herrn Rossi, der uns bei unserer “Schlammgeschichte Teil 1, 2 & 3” so super nett geholfen hatte.

Als kleines Dankeschön hatten wir ihm eine Kleinigkeit mitgebracht, die wir auf seinem Podere (Bauernhof) vorbeibringen wollten. Leider war er persönlich nicht da, aber Frau Rossi hat sich super über unseren Besuch gefreut 🙂

Ich hocke gut gelaunt im Auto

Während Mama und Papa mit ihr ein paar Worte gesprochen haben (Frau Rossi war grade etwas in Eile, da sie am Käsemachen war 😉 ), habe ich gut gelaunt im Auto gewartet 🙂

Weil es so warm war und ich ja auch schon ein ganz schön großer Krümel bin, durfte ich sogar ohne Fangkörper fahren 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.