In Radda in Chianti

Das Städtchen Radda in Chianti

Wo wir eh schon mal im Chianti waren, durfte natürlich ein Besuch in Radda in Chianti nicht fehlen. Darum sind wir zum Städtchen gefahren und haben unser Auto vor der Stadtmauer abgestellt.

Gut gelaunt und ausgeschlafen

Ich war nach meinem Nickerchen unterwegs schön ausgeschlafen und darum super gut gelaunt 🙂 Ist ja auch kein Wunder bei dem tollen Wetter 😎

Der Gallo nero

Am Stadttor von Radda wird man auch gleich vom Gallo nero begrüsst, der hier allgegenwärtig ist.

In Radda in Chianti unterwegs

Hinter dem Tor beginnt die Altstadt, die wir erkunden wollten. Ich bin natürlich gleich mal wieder voraus geflitzt und habe Mama und Papa bei der Wärme so ganz schön in Atem gehalten 😉

Ich glaub, ich probier mal die Schleuse der Bank aus

Besonders, als ich mir in den Kopf gesetzt hatte, unbedingt die Schleuse der örtlichen Bank auszuprobieren 😉

Der neue Mitarbeiter in der Tourist Information in Radda in Chianti

In der Tourist Information wollte mir die nette Dame dann auch gleich einen Job anbieten, weil sie mich so super süss fand, wie ich ihren PC bedient habe 😉

** Anm. von Mama: Naja… als Yves anfing, in ihren Dateien zu wühlen, wurde sie dann doch etwas nervös 😉 Wir hatten sie aber mehrfach vorgewarnt, dass es sich bei Yves um einen seltenen iMac – Krümel handelt, der sich auch mit PCs schon auskennt 😉 **

Die Brücke ist ganz schön wackelig

Nach der Tour durch’s Städtchen wollte Mama uns auf dem Wochenmarkt noch ein paar Früchte kaufen und währenddessen durfte ich ein wenig auf dem Spielplatz rumwuzzeln.

Ich gucke nicht in, sondern aus der Röhre

Das war echt super toll! Besonders diese Röhre hat es mir angetan 😉

Hoppla, die Rutsche ist ganz schön heiss

Etwas doof war nur, dass die Rutsche in der Sonne stand und so ganz schön heiss war 🙁 Da bin ich dann auch nur einmal runtergerutsch, weil meinem Popo das einfach zu warm war 🙁

Ist ganz schön heiss hier in der Toskana

Ist ja aber auch kein Wunder, bei den Temperaturen 😉

One thought on “In Radda in Chianti

  1. Pingback: Yves Straten » Blog Archive » Zwischenstop beim McDonald’s in Arezzo

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.