Ranger Fonso in seinem Element

Nachdem wir einige Zeit den Zen-Skulpturen der Harmonie gewidmet hatten, wandte sich Ranger Fonso seinem Lieblingselement zu: Dem Wasser der Isar.

So sah er sich erstmal die fluvialen Sedimente der Isar genauer an.

Er scheute keine Mühen, der Isar zu einem harmonischen Flussbett zu verhelfen und war eine ganze Zeit damit beschäftigt, grössere und kleinere Steine zu verschieben und umzubetten.

Ranger Fonso stampfte auch mehrfach durch das flache Wasser, um den Fluss der aufgewirbelten Sedimente zu kontrollieren.

Nachdem Ranger Fonso mit der Harmonie des Flusses einverstanden war, kümmerte er sich als nächstes um treibgut, wie diesen Ast, den er aus dem Fluss holte, um uns einiges darüber zu erklären.

Er erklärte uns, dass Totholz, wie diese abgestorbenen Teile von Bäumen genannt werden, eine sehr wichtige Rolle bei der Renaturierung von Flüssen spielt. Sowohl im Rahmen der Lebensraumbildung für Fische oder Vögel, als auch zur Uferstabilisierung und Sedimentsrückhalt.

Da er von der ganzen Arbeit und den Erklärungen doch etwas geschafft war, hat sich Ranger Fonso kurzerhand auf ein paar aufgeschichteten Steinen mitten im Fluss niedergelassen und sich etwas ausgeruht. Er hat uns dabei auch erklärt, dass er sich hier am wohlsten fühlt: Vollkommen in seinem Element 🙂

Zum Abschluss unseres Flussbesuchs hat uns Ranger Fonso dann noch eine weitere Entspannungsform gezeigt: Das Meditative Bemalen von Steinen.

So haben wir bei dieser sehr lehrreichen Tour mit Ranger Fonso diesmal nicht nur sehr viel über den Fluss als Lebensraum, sondern auch sehr interessante Entspannungstechniken kennengelernt, die in unserer Hektischen Zeit immer wichtiger werden.

Wir hoffen, Ihr fandet diesen Ausflug mindestens genauso interessant, wie wir und freuen uns, wenn Ihr auch beim nächsten Mal wieder dabei seid, wenn es heisst “Ranger Fonso erklärt uns die Welt” 🙂

2 thoughts on “Ranger Fonso in seinem Element

  1. Pingback: Yves Straten » Blog Archive » Ein Stöckchen ist einfach praktisch

  2. Pingback: Yves Straten » Blog Archive » In Feld und Wald mit Ranger Fonso unterwegs

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.