In Feld und Wald mit Ranger Fonso unterwegs

Nachdem es schon wieder einige Zeit her ist, seit wir Ranger Fonso auf einer seiner Touren begleitet haben, haben wir heute früh beschlossen, dass es mal wieder Zeit für einen Spaziergang mit ihm wäre.

Als erstes führte uns unser Weg zum nahegelegenen Bächlein, wo uns Ranger Fonso über die Wichtigkeit von Feuchtbiotopen für die Erhaltung von Amphibien– und Libellenarten aufklärt.

Wir sind jedesmal erstaunt, was der kleine Kerl alles über die Natur zu erzählen weiss 😉

Inspiriert von einem grossen Stein, der vor einem der Nachbarhäuser liegt, bringt uns Ranger Fonso danach auch das Thema Findlinge nahe 🙂

Ein paar Meter weiter macht Ranger Fonso schon wieder Halt und diesmal geht es um Moose.

Ranger Fonso erklärt uns, dass diese Pflanzen auch an sehr nährstoffarmen Orten leben können und dass man mit ihnen sogar die Himmelrichtungen bestimmen kann.

Moos wächst nämlich oft an Bäumen im Norden bis Westen. Da Moos Schatten liebt und der Regen aus dem Westen kommt wächst es auf der Nord- bis Westseite am besten. Allerdings muss es sich bei dem Baum, den man als Richtungsanzeiger benutzt, um einen freistehenden Baum handeln, der Sonne und Regen ausgesetzt ist.

Nun geht es mit Ranger Fonso in den Wald, wo er uns auch darüber interessante Sachen erzählt.

Wusstet Ihr, dass die Bäume das Laub abwerfen, da sie im Herbst und Winter über die Wurzeln wenig bis kein Wasser mehr aufnehmen? Wenn da die Blätter weiter Wasser verdunsten würden, würden die Bäume austrocknen und darum wird die Verdunstung durch das Abwerfen der Blätter stark eingeschränkt.

Etwas weiter erklärt uns Ranger Fonso, wie man das Alter von Bäumen bestimmen kann: Nämlich anhand der Jahresringe. Und Ranger Fonso führt uns dies auch gleich an einem Baum vor.

Und während wir noch mühsam versuchen, die Ringe zählen (um ein paar davon zu sehen einfach mit der Maus auf das Bild oben fahren 😉 ) , macht sich Ranger Fonso auch schon wieder aus dem Staub und kehrt in seine Heimat zurück: Die Natur 🙂

Wir aber freuen uns jetzt schon, wenn es das nächste Mal wieder heisst: “Ranger Fonso erklärt uns die Welt” 🙂

😉

3 thoughts on “In Feld und Wald mit Ranger Fonso unterwegs

  1. Pingback: Yves Straten » Blog Archive » Bei meinen Lieblingspferden

  2. Pingback: Yves Straten » Blog Archive » Mit Ranger Fonso in der Cantina.

  3. Pingback: Ein Sonntagsspaziergang im Schnee | Yves Straten aka Fonzie

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.