Ein Tag am Meer.

Heute sind wir ganz früh aus den Federn gestiegen, da wir endlich mal wieder zum Meer fahren wollten. Darum gab’s auch kein Frühstück daheim, sondern wir haben uns auf dem Weg ein paar italienisch - deutsch tramezzini mitgenommen und diese unterwegs gemampft.

Zum Glück ist es vom Parkplatz bis zum Strand nur ein Katzensprung, denn ich hatte diesmal ganz schön was an Ausrüstung mit dabei. 😉

Kaum angekommen hab ich mir auch gleich meinen Schwimmdress (wegen Sonnenschutz) und meine Flügelchen angezogen und bin ins Meer gedüst. Ich liebe Wellen! 😀

Wisst Ihr, was das geniale an unserem Badeort ist?
Das Wasser ist fast 20 Meter weit ganz flach und sauber und es gibt keine grossen Wellen. Dazu kommt, dass es heute noch super angenehme Temperatur hatte. Also perfekt für Krümel, wie mich! 🙂

Einmal hat’s mich aber fast umgehaun heute! Da plansche ich nichtsahnend im Wasser rum und plötzlich kommt ein Quad über den Strand gefahren! Natürlich nur im Schrittempo wegen der ganzen Badegäste, aber sowas sieht man ja nicht so oft. 😉

Die haben mir auch angeboten, ein Stück mitzufahren, aber das war mir dann doch nicht so recht geheuer. Quad-Fahren tu ich nur mit Mama oder Papa. 😉

2 thoughts on “Ein Tag am Meer.

  1. Pingback: Yves Straten » Blog Archive » Faxen auf dem Spielplatz.

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.