Im Zug unterwegs nach Orvieto.

Da Mama, Papa und ich über Weihnachten mit Oma und Opa nach Venedig fahren und wir das mit dem Zug machen, haben wir beschlossen, heute mal eine “Probefahrt” zu machen, um zu sehen, wie das mit mir so läuft. 😉
Ich bin ja schon länger nicht mehr im Zug unterwegs gewesen. 😉

Als Ziel hatten wir uns Orvieto ausgesucht. Zum einen hatten wir bei unserem letzten Besuch vor 2 Jahren nicht alles gesehen und zum anderen war das keine allzu lange Fahrt. 😉

Also haben wir uns Fahrkarten gekauft und auch ich hab meine brav abgestempelt. 😉

Ich wollte unbedingt auf dem Bahnsteig auf unseren Zug warten und wurde schon ganz schön aufgeregt, als der erste Zug einfuhr. Mama und Papa haben mir dann erklärt, dass das nicht unserer ist, da der in die andere Richtung, nämlich nach Siena fährt. 😉
Also hiess es, noch etwas warten.

Kaum war unser Zug eingefahren, bin ich mit Mama und Papa reingedüst und hab mich ans Fenster gesetzt. Ich war super gelaunt, denn Zugfahren fand ich schon immer super spannend. 🙂

Am coolsten fand ich die Tunnels auf der Strecke. Da kann ich mich durch die Beleuchtung im Zug selber im Fenster sehen, wie in einem Spiegel. 🙂

One thought on “Im Zug unterwegs nach Orvieto.

  1. Pingback: Yves Straten » Blog Archive » Ein Spaziergang in Orvieto.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.