Auf einen kleinen Aperitivo bei Pippo e Gemma.

Wenn wir – wie heute – in Città della Pieve unterwegs sind, darf eines eigentlich nie fehlen: Ein kleiner Stop in unserer erklärten Lieblingsbar von Pieve mit dem besten Espresso der Gegend: Pippo e Gemma.

Da es schon etwas späterer Morgen war, haben wir uns diesmal für einen kleinen Aperitivo entschieden und ich war mehr als begeistert, als Mama und Papa einen Sprizz bestellt haben, denn dazu fährt der Barkeeper traditionell immer leckere Häppchen, Snacks oder Knabberzeug auf. 😉

Diesmal hat er sogar ein super genial leckeres italienisch - deutsch panino aufgeschnitten und mit Pieksern versehen. Klar, dass ich da gleich mal den Vorkoster gemacht habe. 😉
Und ich kann mit gutem Gewissen sagen: Auch das panino schmeckte genial!

Während Mama und Papa dann ihren Aperitivo genossen haben (** Anm. von Mama: Und selbstverständlich erst, als er fast das komplette panino verdrückt hatte…. 😉 … verfressener Kerl… **) hab ich mir mal die Spielautomaten im Hinterzimmer der Bar angesehen. Könnt Ihr mich auf dem Foto entdecken? Falls nein, einfach mit der Maus auf das Bildchen drauffahren. 😉

One thought on “Auf einen kleinen Aperitivo bei Pippo e Gemma.

  1. Pingback: Yves Straten » Blog Archive » Noch ein paar Faxen im Sonnenschein und in der Kirche.

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.